FAKTEN 2018-05-12T16:35:43+01:00

Wie läuft ein Coaching-Prozess ab?

Kostenloser, unverbindlicher Kennenlerntermin

Da Coaching eine Vertrauenssache ist, biete ich für Privatpersonen einen kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerntermin an (ca. 45 min), sodass wir einen ersten Eindruck voneinander bekommen. Sie können Fragen zu mir und meiner Arbeitsweise stellen und erzählen, warum Sie ein Coaching in Anspruch nehmen möchten. Wir sprechen über Inhalte, den zeitlichen und finanziellen Rahmen, definieren Ziele und Erwartungen und testen sozusagen, ob eine zukünftige Zusammenarbeit für beide Seiten angenehm und zielführend ist. Die Entscheidung für oder gegen eine Zusammenarbeit kann zu einem späteren Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen getroffen werden.

Zeitlicher Rahmen

Sitzung – ca. 90 min
Abstand – ca. alle 2-4 Wochen
Prozess – ca. 3-10 Sitzungen

Eine Sitzung dauert normalerweise ungefähr 90 Minuten, kann aber abhängig vom Thema einige Minuten kürzer oder länger dauern. Es empfiehlt sich deshalb nach jeder Sitzung einen zeitlichen Puffer einzuplanen.

Die Anzahl der Sitzungen und der Abstand zwischen den Sitzungen richtet sich nach der Dringlichkeit Ihres Themas und Ihrem Terminkalender. Häufig finden Sitzungen alle 2-3 Wochen statt, können aber auch wöchentlich oder seltener stattfinden. Schlussendlich bestimmen Sie die Abstände der Sitzungen und gemeinsam finden wir dann den nächsten Termin. Da Sie vertraglich nicht gebunden sind, können Sie den Prozess jederzeit beenden. Ich behalte mir allerdings eine Abschlusssitzung vor, in der wir den Prozess rückblickend zusammenfassen und gemeinsam beenden.

Ausfallhonorar

Da ich individuelle, längerfristig geplante Termine vergebe, kann ich bei einer kurzfristigen Absage Ihrerseits für keinen Ersatz sorgen. Deshalb arbeite ich mit der 24-Stunden-Regelung und berechne ein sogenanntes Ausfallhonorar. Sagen Sie eine Sitzung also nicht spätestens 24 Stunden vorher ab, stelle ich eine Rechnung von 75% der vereinbarten Sitzungsgebühr.